Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur im Jahr 2012 – FRIEDEMANN SCHRENK

Aus Anlass des sechshundertsten Geburtstages von Johannes Gutenberg im Jahr 2000 haben die »Freunde der Universität Mainz e.V.« die Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur als gemeinnützige Stiftung eingerichtet. Die Stiftung finanziert die Stiftungsprofessur aus von privater Seite gespendeten und gestifteten Mitteln und aus deren Erträgen. Ansehen und Attraktivität der Universität Mainz sollen mit dieser international und interdisziplinär ausgerichteten Gastprofessur gefördert werden. Sie setzt in Lehre und Forschung neue Akzente, vermittelt der Öffentlichkeit das Bild einer lebendigen Wissenschaft und ermöglicht die Auseinandersetzung mit aktuellen Problemstellungen. Die Stiftungsprofessur ist Persönlichkeiten vorbehalten, die aufgrund ihrer wissenschaftlichen Leistungen oder ihrer Bedeutung im kulturellen und öffentlichen Leben in der Lage sind, Fachperspektiven zu verbinden und übergreifende Einsichten zu entwickeln.

Die  »Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur« ist beim Studium generale der Universität Mainz angesiedelt.

 Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessor im Jahr 2012: Prof. Dr. Friedemann Schrenk

 Vorlesungsreihe »Out of Africa: Zur Globalgeschichte des Homo sapiens« 

 Infotext zur Podiumsdiskussion »Transfer and reception – The role of museums in and for Africa« am 29.05.12

 Begleitübungen des Studium generale zur Vorlesungsreihe »Out of Africa: Zur Globalgeschichte des Homo sapiens«

 Seminar des Instituts für Ethnologie und Afrikastudien zur Vorlesungsreihe »Out of Africa: Zur Globalgeschichte des Homo sapiens«