Interdisziplinäre Vorlesungsreihe des Studium generale »Selbstbild und Weltbild. Kulturalität, Pluralität, Universalität?«



»Selbstbild und Weltbild. Kulturalität, Pluralität, Universalität?«

Themenschwerpunkt des Studium generale im Wintersemester 2012/2013

Sieben Milliarden Menschen mit ihrem je eigenen und einzigartigen Selbstbild – wie entsteht dieses Verständnis von uns selbst und wie gestalten wir es? Das Selbstbild, das kognitive, emotionale und wertende Elemente vereint, wird durch das sozio-kulturelle Umfeld geprägt. Selbstbilder und Weltbilder bedingen sich wechselseitig und sind keineswegs statisch. Im Laufe der Geschichte hat Homo sapiens fantasievolle und geistreiche Vorstellungen von der Welt entwickelt und wieder verworfen. Für das Welt- und Selbstverständnis des Menschen spielen kulturelle und religiöse Traditionen und kulturelle Identität zentrale Rollen. Welche Werte, Normen und Orientierungsmuster dürfen angesichts der Pluralität heute noch allgemeine Gültigkeit beanspruchen? Und was kann die moderne Wissenschaft zur Konstitution und zur Analyse unseres Verständnisses von Selbst und Welt beitragen?

Das leitende Anliegen der Vorlesungsreihe besteht darin, durch die Auseinandersetzung mit fächerübergreifenden und kulturvergleichenden Forschungsergebnissen eigene Selbst- und Weltbilder zu hinterfragen und die Vielfalt der Möglichkeiten aufzuzeigen, Selbst zu sein und in der Welt zu sein.

Interdisziplinäre Vorlesungsreihe

zum Themenschwerpunkt »Selbstbild und Weltbild. Kulturalität, Pluralität, Universalität?«

Prof. Dr. Jürgen Straub

(Professor für Sozialtheorie und Sozialpsychologie, Sektion Sozialpsychologie und Sozialanthropologie, Fakultät für Sozialwissenschaft, Ruhr-Universität Bochum)

Selbstbild und Identität in modernen Gesellschaften

Montag · 5. November 2012 · 18:15 Uhr · N 1 (Muschel)



Prof. Dr. Christoph Antweiler

(Professor für Südostasienwissenschaft, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Orient- und Asienwissenschaften IOA, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn)

Mensch und Weltkultur. Universalien und neuer Kosmopolitismus im Anthropozän

Montag · 19. November 2012 · 18:15 Uhr · N 1 (Muschel)



Prof. Dr. Christiane Eilders

(Professorin für Kommunikations- und Medienwissenschaft III, Philosophische Fakultät, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)

Nationale Konstruktionen Europäischer Identität. Ausgewählte Befunde eines international vergleichenden Projekts zur EU-Berichterstattung in 7 Ländern

Montag · 26. November 2012 · 18:15 Uhr · N 1 (Muschel)



Prof. Dr. Astrid Messerschmidt

(Professorin für Interkulturelle Pädagogik/Lebenslange Bildung, Institut für Bildungswissenschaft, Pädagogische Hochschule Karlsruhe)

Der Wunsch, nicht rassistisch zu sein – Selbstbilder in den Nachwirkungen des Nationalsozialismus

Montag · 10. Dezember 2012 · 18:15 Uhr · N 1 (Muschel)

Prof. Dr. Eberhard Knobloch

(Professor em. für Geschichte der exakten Wissenschaften und der Technik, Technische Universität Berlin · Akademieprofessor, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften BBAW)

Naturwissenschaftliche Weltbilder im Wandel der Zeit – Von Aristoteles zu Kepler

Montag · 17. Dezember 2012 · 18:15 Uhr · N 1 (Muschel)

Prof. Dr. Christof Mandry

(Professor für Christliche Weltanschauung, Religions- und Kulturtheorie und Christliche Sozialwissenschaft, Systematische Theologie, Katholisch-Theologische Fakultät, Universität Erfurt)

Das christliche Menschenbild in der pluralistischen Gegenwartskultur

Montag · 7. Januar 2013 · 18:15 Uhr · N 1 (Muschel)

Prof. Dr. Wolfgang Prinz

(Direktor em. am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften, Leipzig; Honorarprofessor für Psychologie, Universität Leipzig · Honorarprofessor für Psychologie, Ludwig-Maximilians-Universität München)

Subjektivität zwischen Natur und Kultur

Montag · 14. Januar 2013 · 18:15 Uhr · N 1 (Muschel)

Prof. Dr. Gert Krell

(Professor em. für Internationale Politik, Institut für Politikwissenschaft, Goethe-Universität Frankfurt am Main)

Weltbilder in den Internationalen Beziehungen: Eine politikwissenschaftliche Perspektive

Montag · 28. Januar 2013 · 18:15 Uhr · N 1 (Muschel)



Prof. Dr. Johannes Rohbeck

(Professor für Praktische Philosophie und Didaktik der Philosophie, Institut für Philosophie, Philosophische Fakultät, Technische Universität Dresden)

Philosophie und Weltanschauung

Montag · 4. Februar 2013 · 18:15 Uhr · N 1 (Muschel)



 Begleitübungen des Studium generale für Bachelor-Studierende



 Begleitübungen des Studium generale für Master-Studierende



 Weiterführende Lehrveranstaltungen der Fachbereiche