Prof. Dr. Dipl.-Ing. Meike Tilebein – Vortragsexposé – Sommersemester 2017

Studium generale "Mainzer Universitätsgespräche"
VORTEIL VIELFALT?! DIVERSITÄT IN NATUR, KULTUR UND GESELLSCHAFT


Prof. Dr. rer. pol. Dipl.-Ing. Meike Tilebein
(Leiterin des Instituts für Diversity Studies in den Ingenieurwissenschaften, Universität Stuttgart · Leiterin des Zentrums für Management Research DITF-MR, Deut­sche Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf DITF)

Diversität und Innovation: Chancen und Herausforderungen personeller Vielfalt in Organisationen

Mittwoch, 5. Juli 2017, 18:15 Uhr, Hörsaal N 1 (Muschel)


Ein bewusster, konstruktiver Umgang mit Vielfalt entwickelt sich immer mehr zu einer relevanten Fähigkeit von Organisationen und zu einem wichtigen Erfolgsfaktor im Wettbewerb. Nicht nur Kundensegmente und ihre Bedürfnisse werden vielfältiger und müssen mit einem entsprechend vielfältigen Leistungsangebot angesprochen werden. Auch die Beschäftigtenstrukturen in vielen Organisationen zeigen ein wachsendes Spektrum an Ver­schiedenheit oder Diversität.
Der erfolgreiche Umgang mit einer vielfältigen Belegschaft wird zu einem zentralen Anliegen des Personalmanagements. Zunehmend wird dabei Vielfalt nicht nur als eine potentielle Problemquelle begriffen, sondern auch als eine wertvolle Ressource, die es geschickt einzusetzen gilt. Um das Potential von Vielfalt bestmöglich zu nutzen, sind abgestimmte Ansätze des Diversity Management auf verschiedenen Organisationsebenen sinnvoll. Sie wirken in einem Spannungsfeld zwischen Diversität als Innovationstreiber und Diversität als Konfliktherd, denn Vielfalt, z.B. in Teams, bringt nicht nur eine größere Vielfalt an Lösungsideen mit sich, sondern auch die größere Herausforderung, gemeinsam schließlich zu einer einzigen verwirklichten Lösung zu gelan­gen.
Der Vortrag beschreibt verschiedene Grundhaltungen zu Diversität und zeigt auf, wie Vielfalt Innovationsprozesse beeinflusst und wie Organisationen das Innovationspotential von Diversität nutzen können.


Meike Tilebein ist Universitätsprofessorin und leitet das Institut für Diversity Studies in den Ingenieurwissenschaften (IDS) an der Universität Stuttgart sowie das Zentrum für Management Research der Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf, eine der drei Forschungseinrichtungen an Europas größtem Textilforschungszentrum. Sie absolvierte das Studium der Technischen Kybernetik (Dipl.-Ing.) an der Universität Stuttgart und promovierte dort an der wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Fakultät. Anschließend war sie Juniorprofessorin für Innovationsmanagement an der European Business School in Oestrich-Winkel und wurde Ende 2009 als Leiterin des neu gegründeten IDS berufen. Im Forschungsfokus des IDS stehen die Wirkung und Gestaltung von Aspekten der Vielfalt in komplexen sozio-technischen Systemen.  Meike Tilebein ist Autorin zahlreicher Konferenz-, Buch- und Zeitschriftenbeiträge sowie häufig eingeladene Gastrednerin vor wissenschaftlichem wie vor Industriepublikum. Sie ist Senatsmitglied der Deutschen Industrieforschungsgemeinschaft Konrad Zuse und Vorstandsmitglied der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Arbeits- und Betriebsorganisa­tion (WGAB) und der Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialkybernetik (GWS).

Abschließender Vortrag dieser Reihe:
Dr. Günther Vedder, Dipl.-Kfm., Dipl.-Soz.

(Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaft, Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Leibniz Universität Hannover)
Vielfalt in der Lehre – der Diversität Raum geben
Mittwoch, 12. Juli 2017, 18:15 Uhr, Hörsaal N 1 (Muschel)