Willkommen auf der Homepage des Studium generale – STG-Veranstaltungsprogramm Sommersemester 2018

 

Informationen zu einigen Veranstaltungen in der vorlesungsfreien Zeit finden Sie in unserer »Terminübersicht SoSe 2018« in der rechten Spalte oder über folgenden Link:  Link zu den Terminen in der vorlesungsfreien Zeit  ... 

Das Programmheft des Studium generale für das Wintersemester 2018/2019 erscheint am 8. Oktober 2018.

Unsere Schwerpunkte im Wintersemester 2018/2019 sind folgenden Leitthemen gewidmet: 
1. »Warum wir reden müssen – Kultur und Sprache« (Vortragsreihe am Montag)  Konzepttext
2. »Wie fair ist Deutschland? Befunde und Perspektiven zur Geschlechtergerechtigkeit« (Vortragsreihe am Dienstag)  Konzepttext
3. »Standpunkte, Koordinaten, Horizonte – Sich in der Welt orientieren« (Vortragsreihe am Mittwoch)  Konzepttext

Die Homepage des Studium generale für das Wintersemester 2018/2019 wird zu Beginn der Vorlesungszeit ab Mitte Oktober verfügbar sein. 
Bis dahin steht Ihnen als Informationsquelle  die PDF-Datei unseres Programmhefts des Wintersemesters 2018/2019 zur Verfügung:

 ... 

»Donald Trump ist der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.« Diese Aussage ist wahr, kaum jemand würde sie bezweifeln. Viele Phänomene und Ereignisse sind jedoch so komplex, dass man sie mit einer Wahr-Falsch-Dichotomie kaum beurteilen kann – man denke an die Debatte zum Einsatz von Glyphosat in der Landwirtschaft. Nun ist die neuzeit­liche (Natur-)Wissenschaft auch deshalb entstanden, um einfache Gewissheiten zu hinter­fragen. Ergebnisse von Wissenschaft sind dabei oft auch widersprüchlich. Menschen aber suchen in der Regel nach Sicherheiten. Werden diese überzeugend genug vorgetragen, dann können ihre Botschafter Zuspruch erwarten. Populisten, die behaupten, Wahr-Falsch-Garan­tien geben zu können, profitieren hiervon. ... 

Menschen haben die Zukunft ihrer eigenen Gattung immer schon in Kunst und Mythos imagi­niert und dargestellt. Die entsprechenden Bilder und Visionen verraten zum einen etwas über die Gesellschaften, in denen sie entstanden; zum anderen wirken sie aber auch direkt in unsere heutige Kultur hinein und prägen diese entscheidend mit. Gegenwärtig scheint aus Vision aber Wirklichkeit zu werden. Angesichts der Fortschritte in den Bio-, Neuro- und Informations­wissen­schaften sieht es so aus, als läge eine technisch unterstützte Weiterentwicklung des Men­schen – oder gar der Menschheit insgesamt – im Horizont des Möglichen.
In dieser Lage stellen sich aus wissenschaftlicher wie aus gesellschaftlicher Sicht eine Reihe von Fragen: ... 

In der europäischen Tradition beginnt das politische Denken bei den Griechen; sie haben „das Politische“ als einen Bereich entdeckt, der sich deutlich vom Leben im Haus unterscheidet, der eigene Gesetzmäßigkeiten hat und für den eigene Normen und Imperative entworfen werden. Seitdem ist in unterschiedlicher Intensität, jedoch fast immer kontrovers über das Politische nachgedacht worden. In der Vorlesung des Sommersemesters 2018 sollen zentrale Themen und Stationen dieses Nachdenkens und Vordenkens beschrieben werden – keineswegs nur in historischer Absicht, sondern auch mit dem Ziel, daraus Fingerzeige und Hinweise für den Umgang mit gegenwärtigen Herausforderungen zu gewinnen. ... 

ICON Mainz 2018 – Bounds of Humanity

Am 2. und 3. November 2018 findet die erste fächer­übergreifende In­ter­nationale Stu­die­renden­konferenz an der Johannes Gutenberg-Univer­sität statt – eine Veranstaltung von Stu­die­renden für Stu­die­rende.  
 Zur ICON Homepage  ...