Willkommen auf der Homepage des Studium generale – STG-Veranstaltungsprogramm Wintersemester 2017/2018

Wichtige Information:
Aufgrund technischer Probleme mit unserer Datenbank kann zurzeit der Einladungsversand per E-Mail nur in sehr eingeschränkter Form stattfinden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Zur Legitimation vieler moderner Gesellschaften gehörte lange Zeit das Versprechen, an der Beseitigung sozialer Ungleichheiten zu arbeiten, die Möglichkeiten individueller Ent­faltung zu erhöhen und so Gerechtigkeit und soziale Integration wenn nicht zu garan­tie­ren, so doch anzustreben. Nicht wenige wissenschaftliche wie politische Diagnosen der Gegen­wart sehen das Erreichen dieser Ziele und das gesamte Versprechen in Frage gestellt – unter ande­rem begründet durch weltweite Entwicklungen wie Klimawandel, Migration oder Finanzkrise. Gleichzeitig erleben wir neue Polarisierungen und Enthemmungen, Proteste und Anfech­tungen sozialer Errungenschaften. Häufig werden diese Phänomene ... 

Seit der Entstehung des Lebens hat die Evolution eine immense Vielfalt von Lebewesen hervorgebracht. Bei den heute noch existierenden Organismen – evolutionär offen­sicht­lich erfolgreiche Formen – finden sich diverse optimierte biologische Konstruktionen und Prin­zi­pien: ultraleichte und zugleich stabile Stützgerüste, Materialien mit überraschenden Eigen­schaften, leistungsfähige Sensoren, Informations- und Kom­muni­kationssysteme, Daten­spei­cher im Miniaturformat oder effizienter Umgang mit Ressour­cen. Die Einsicht, dass in der Natur geniale Lösungen vorliegen für Probleme, vor denen auch der Mensch steht, ist der lei­ten­de Gedanke der Bionik, einer Cross-over-Disziplin zwischen Bio­logie und Technik. Der Mensch  ... 

Wie leben wir heute beziehungsweise mit wem? In modernen Gesellschaften verän­dern die Pluralisierung der Wahlmöglichkeiten und die damit einhergehende Indivi­dualisierung der Lebensgestaltung auch die traditionellen Beziehungsformen: vom Bund für's Leben zum Lebensabschnittspartner und zum »Mingle«, von der Großfamilie zur Patchwork-Familie und zum Alleinerziehenden. Nicht nur virtuell beeinflussen Facebook und Dating-Por­tale Freundschaften und Partnerschaften. Seit jeher knüpfen und pflegen wir komplexe Netz­werke von Familien, Freunden, Partnern, Kollegen und Nachbarn. Evolutionstheoretisch gese­hen ist Homo sapiens ein soziales Wesen, für das Beziehungen und Bindungen das Überleben sichern. Wir haben  ... 


Wichtiger Hinweis für STUDIERENDE, in deren Bachelor- oder Master-Studiengang STUDIUM-GENERALE-VERANSTALTUNGEN VERPFLICHTEND vorgeschrieben sind:  
  Ausführliche Informationen zum Modul "Interdisziplinarität" und zum Modul "Wissenschaftliche Grundlagen und Grundkompetenzen" finden Sie auf der Internetseite "Studium generale – Interdisziplinäre Forschung und Lehre (IFuL)":
http://www.studgen-iful.uni-mainz.de
 Bitte melden Sie sich zu den Lehrveranstaltungen über JOGU-StINe (http://www.info.jogustine.uni-mainz.de/) an.