Willkommen auf der Homepage des Studium generale – STG-Veranstaltungsprogramm Sommer 2019

Foto: © Thomas Hartmann
Todesanzeige – Prof. Dr. Andreas Cesana

Herr Prof. Dr. Andreas Cesana ist am 8. Mai 2019 verstorben.
Das Studium generale trauert um seinen ehemaligen Leiter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

→ Link zur Todesanzeige als PDF-Datei.

Das Leben in den modernen Gesellschaften ist für Menschen aller Lebensphasen im Ver­gleich zu früheren Epochen nicht mehr nach strengen sozialen Vorgaben reglementiert, zu­gleich aber auch komplexer und unübersichtlich geworden. Als Abfolge von Ereignissen im Leben eines Menschen ist der Lebenslauf durch die jeweiligen typischen Anforderungen an die Entwicklung in den einzelnen Lebensphasen charakterisiert. Die »großen« Übergänge von der Kindheit zur Jugend, zum Erwachsenenalter und Pensionsalter fordern jeweils eine Neuorganisation von Ein­stellungen und Handlungen. Die im Spannungsfeld von Individuali­tät und sozialer Inte­gra­tion stattfindende Entwicklung und die Gestaltung der Übergänge ...

Wir leben in einer von Wissenschaft geprägten Welt. Die Erfolgsgeschichte der Wissenschaft beruht nicht zuletzt darauf, dass Forscherinnen und Forscher frei von staatlichen, gesell­schaft­lichen oder religiösen Beschränkungen arbeiten können. Diese Freiheit ist gegenwärtig durch politisch oder anders motivierte Einflussnahmen bedroht, das Vertrauen in die Wissen­schaft durch Skandale und scheinbar oder tatsächlich konfligierende Befunde erschüttert. Zu­gleich wird Kritik dort geübt, wo Wissenschaft moralische Grenzen überschreitet oder negati­ve Aus­wirkungen ihrer Ergebnisse und Erfindungen befürchtet bzw. beobachtet werden. Ins­be­son­dere bei nicht korrigierbaren Eingriffen oder ...

In den Vorlesungen erläutert Hanns Hatt nicht nur das »Wunderwerk Nase«, sondern auch, wie und warum die Duftinformationen so eng mit Emotionen und Erinnerungen verbunden sind oder Pheromone, chemische Botenstoffe, soziale Kontakte und Sexualverhalten auch des Menschen steuern. Was macht eine gute Küche oder exzellenten Wein aus und welche Sinnes­systeme benötigen wir? Es werden neue Forschungen über die Anwendung von Düften bei der Wundheilung, dem Haarwachstum oder der Tumortherapie vorgestellt. Ein Blick auf die Kultur­geschichte von Duft und Parfum zeigt ihre vielfältigen Verwendungs­möglichkeiten; Düfte trennen und verbinden Kulturen. ...

Programmheft Sommersemester 2019

Das Programmheft des Studium generale für das Sommersemester 2019 ist am 8. April 2019 erschienen.

PDF-Datei unseres Programmhefts (Stand: 12.03.19):

Wichtiger Hinweis für STUDIERENDE, in deren Bachelor- oder Master-Studiengang STUDIUM-GENERALE-VERANSTALTUNGEN VERPFLICHTEND vorgeschrieben sind:
Ausführliche Informationen zum Modul "Interdisziplinarität" und zum Modul "Wissenschaftliche Grundlagen und Grundkompetenzen" finden Sie auf der Internetseite "Studium generale – Interdisziplinäre Forschung und Lehre IFuL":
http://www.studgen-iful.uni-mainz.de
Bitte melden Sie sich zu den Lehrveranstaltungen über JOGU-StINe http://www.info.jogustine.uni-mainz.de/) an.